Aupair Erdenechimeg aus der Mongolei

Angaben zum Au-pair

Vorname: Erdenechimeg
Alter: 20
Geschlecht: weiblich
Nationalität: mongolisch

Fremdsprachenkenntnisse: Deutsch; Englisch (wenig)
Führerschein: Nein
Raucher: Nein
Schwimmen: Nein
Rad fahren: Ja

Angaben zur Gastfamilie

Wie groß darf der Wohnort der Familie sein ? Großstadt oder Kleinstadt
Alleinerziehend: Ja
maximale Aufpasskinder (Anzahl): 2
Familie mit behindertem Kind: Nein
Frühester Anreisetermin: 01.10.2020
Haushalt: Ja
Stört es wenn in der Familie geraucht wird? Nein

Persönliches an die Gastfamilie

Brief an die Gastfamilie

Ich heiße Erdenechimeg. Ich bin 20 Jahre alt. Ich studiere Film-Regie an der
Hochschule für Filmkunst in Ulaanbaatar. Ich wohne mit meiner Schwester, ihrem Mann und ihr Sohn, Enkhbat. Enkhbat ist 7 Jahre alt. Meine Mutter wohnt in einer anderen Provinz, in Selenge Aimag. Als Kind lebten wir Alle zusammen. Wir sind eine Großfamilie. Ich habe 3 Schwestern und einen Bruder. Ich bin die jüngste in der Familie. Meine älteste Schwester hat 2 Kinder, die nächste hat 3 Kinder, die nächste hat ein Kind und mein Bruder hat 3 Kinder. Da ich die jüngste bin helfe ich meinen Geschwistern zu Hause und passe auf meine Neffen und Nichten auf.
Als ich 8 Jahre alt war, habe ich in Khuh-Khot, China in der Schule gelernt. Mit 11 Jahre kam ich zurück in der Mongolei und habe die Schule abgeschlossen. Danach habe ich ein Stipendium in China bekommen und habe ein Jahr in Xian Business Adminstration studiert. Danach bin ich wieder zurück gekommen, weil mir der Studiengang nicht gut gefallen hat. Deswegen habe ich zu Filmkunst gewechselt. Ich interessiere mich für Sprachen und andere Kulturen, weil das auch mit mein Hobby zu tun hat. Ich liebe es
Filme zu sehen und möchte in Zukunft Regisseurin werden. Außerdem sind meine Hobbies tanzen, Musik hören, Fahrrad fahren und Bücher lesen.
In meiner Freizeit spiele ich mit meinem Neffen Enkhbat. Er mag zu basteln und zu malen. In letzter Zeit passe ich immer auf Enkhbat auf, weil wegen Covid19 alle Schulen und Kindergärten geschlossen. Die Eltern müssen arbeite. Ich koche für uns und wir machen zusammen Hausaufgaben. Wegen Covid19 müssen wir Online lernen.
Bevor Covid19 bringe ich ihn manchmal zu Schule und hole auch von Schule ab. Ich helfe meinen Geschwistern gerne und liebe es mit meinen Neffen und Nichten Zeit zusammen zu sein. Leider wegen Covid19 habe ich alle nicht oft gesehen in letzter Zeit.
Ich würde gerne als Au-Pair in Deutschland arbeiten und mein Deutsch verbessern und die Kultur kennenlernen. Ich überlege auch, wenn ich wieder zurück komme und meine Abschlussarbeit schreibe über Deutschland zu berichten. Es ist immer eine guter Vorteil, wenn man viele Sprachen kennt und sich weiter entwickelt. Deswegen finde das Au-Pair Programm toll, weil es für mich auch passt, weil ich auch Spaß und Erfahrung mit Kindern habe.

Viele Grüße aus der Mongolei Ihre
Erdenechimeg